gruppe

 

Das folgende Zitat prägt das Leitbild unserer Einrichtung:

Erzähle mir und ich vergesse,
zeige mir und ich erinnere,
lass mich spüren und ich verstehe.

Konfuzius

 

Mit Kopf, Herz und Hand, gemeinsam wachsen wir und werden groß.


Wer sind wir – unsere Einrichtung und der Träger stellen sich vor.

In unserem Haus mit etwa 1500 Quadratmetern Fläche betreuen wir Kinder im Alter von 0 – 10 Jahren. So können in unserer Kinderkrippe 24 Kinder in zwei Gruppen, 75 Kinder in drei Gruppen und 50 Schulkinder in zwei Gruppen, spielen, toben und lernen. Die Einrichtung wurde so konzipiert, dass Kinder mit erhöhtem Pflege und Förderbedarf, aufgenommen werden können. Dies erfolgt stets nach Absprache. Kinder und deren Familien sind uns herzlich willkommen.
Wir sehen uns als eine Einrichtung, die Familien auf einer partnerschaftlichen Ebene unterstützt und mit den Eltern kooperiert und handelt.
Der stets partnerschaftliche Dialog mit unseren Kindern, den Eltern, dem Träger, wie auch mit den Mitarbeitern ist die Basis unserer pädagogischen Arbeit.  
Unsere päd. Arbeit machen wir für Eltern, Träger und Öffentlichkeit transparent und ermöglichen somit einen Einblick in unser tägliches Tun.
Ein buntes und engagiertes Team, bestehend aus Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Praktikanten bietet Stabilität und Sicherheit, für alle uns anvertrauten Kindern und deren Eltern. Jede Kollegin ist eine Bereicherung für unser Haus und nimmt einen wichtigen Platz im Team ein.
Wir sind ein Haus, in dem viele verschiedene Sprachen zu hören sind. Ein großer Teil unserer Kinder wächst zweisprachig auf, da ein Elternteil deutschsprachiger Herkunft und ein Elternteil ausländischer Herkunft ist. So hören wir neben Deutsch, z.B.  auch spanisch, italienisch, französisch, englisch, estnisch, ungarisch, kroatisch und russisch.
Die Einrichtung erstreckt sich über 3 Etagen und ist mit einem liebevollen Farbkonzept durchdacht.  Unser Haus ist integriert in eine Wohnanlage mit ca. 100 Wohneinheiten.
Unser Außenspielbereich beträgt ca. 900 qm und bietet für unsere Kinder zahlreiche Spielmöglichkeiten, wie eine Hängematte, einen Sandspielbereich mit integriertem Wasserbecken, Balancierbalken, Turnreck und eine große Fläche um mit den Fahrzeugen flott unterwegs zu sein. Unsere Kleinsten freuen sich über eine Vogelnestschaukel, eine Rutsche und über einen Sandspielbereich.
Unser Haus für Kinder liegt im Stadtteil Lehel, in unmittelbarer Nähe zum Engl. Garten, wie auch den Isarauen. Unser Viertel bietet viele interessante Möglichkeiten für Ausflüge und Exkursionen.


Trägerschaft und Geschichte

Der St. Anna im Lehel e.V. ist Träger der Einrichtung „Haus für Kinder“ in der Oettingenstraße 8 und blickt auf eine lange Geschichte zurück.
Vom Pfarrer der Gemeinde St. Anna im Lehel im Jahr 1867 gegründet, sollte der „Kleinkinderbewahranstaltsverein St. Anna in München“ Kindern von Tagelöhnern und Arbeitern Verpflegung und Erziehung gewähren. Die Niederbronner Schwestern übernahmen die Führung des Hauses.
Da aus der Kinderbewahranstalt zunehmend eine Tageseinrichtung für alle, noch nicht schulpflichtigen Kinder aus dem Viertel wurde, beschloss der Vorstand im Jahr 1978 eine Namensänderung in „St. Anna-Heim im Lehel e.V.“.
Nach 125 Jahren endete im Jahr 1992 die Arbeit der Niederbronner Schwestern und das Haus wurde erstmalig von einer weltlichen Leiterin geführt.
Nachdem die Kindertageseinrichtung schon lange keine Heimfunktion mehr hatte, beschloss der Vorstand im Oktober 2013 den Vereinsnamen erneut zu ändern. Aus dem „St. Anna-Heim im Lehel e.V.“ wurde der „St. Anna im Lehel e.V.“.
Der „St. Anna im Lehel e.V.“ hat satzungsgemäß 15 Mitglieder, aus denen drei der vier Vorstände gewählt werden. Die Satzung sieht heute noch vor, dass der 1. Vorsitzende der Pfarrer der Gemeinde St. Anna im Lehel ist. Die Vorstände arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich. Nachdem die Einrichtung in den letzten Jahren gewachsen ist und mit dem Neubau in der Oettingenstraße ein erheblicher Arbeitsaufwand für den Vorstand entstand, wird seit 2013 ein Vorstandsmitglied durch Teilzeitbeschäftigung entlohnt.
Der St. Anna im Lehel e.V. finanziert die Kindereinrichtung mit Hilfe der Zuschüsse der Stadt München, der Elternbeiträge und der Unterstützung der Schechner´schen Familienstiftung. Durch die Einnahmen von Erbpacht aus dem Grundstück Oettingenstraße 8, kann die Finanzierung des „Haus für Kinder“ auch langfristig sichergestellt werden.

Rechtsgrundlage:

Der St. Anna im Lehel e.V. ist Träger des „Haus für Kinder“. Er hat nach §45 SGB VIII die Betriebserlaubnis für die Betreuung von insgesamt 150 Kinder, in 2 Krippen-, 3 Kindergarten- und 2 Hortgruppen.
Das „Haus für Kinder“ wird gefördert nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) und arbeitet auf Grundlage des Bayrischen Bildungs- und Erziehungsplans.